Tanja Kapp

Forschungsinteressen:

  • Populär- und Medienkulturen
  • Raum, Reise und Mobilität in anglophoner Literatur
  • Medienästhetik und Intermedialitätsforschung
  • Ephemere Medien und digitale Narrative
  • Comics und Zine Studies
  • Viktorianische Zeitschriften

Akademischer Lebenslauf

geb. 1992 in Spaichingen; Bachelor-Studium der English and American Studies (Hauptfach) und Germanistik (Nebenfach) von Oktober 2012 bis September 2016 in an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Auslandsstudium an der University of Ulster/Nordirland (2014); Master-Studium der British and North American Cultural Studies an der Universität Freiburg (2016-2018); Forschungsstipendium an der Bodleian Library, Jesus College, Universität Oxford (2018); wiss. Hilfskraft am Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft (2017-2018); von Oktober 2018 bis Dezember 2022 Doktorandin/ wiss. Mitarbeiterin am Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien“; ab Februar 2023 wiss. Mitarbeiterin am Englischen Seminar der Universität Tübingen

Praxisphasen an der Landesbibliothek Eutin (2020) und bei der Deutschen Märchenstraße e.V. (2021)

 Ergebnisse des Dissertationsprojekts

Travel Zines and New Psychogeographies: Walking British Spaces in Self-Published Media
(dt. Titel: Reise-Zines und Neue Psychogeografien: Fußreisen in Britischen Räumen in selbstpublizierten Medien)

Die Arbeit beschäftigt sich mit den subversiven Fußreisemodi der Psychogeografie in britischen Zines. Dabei wird untersucht, inwiefern das selbst-publizierte Print-Medium Zine in seiner medialen Beschaffenheit speziell psychogeografisches Unterwegssein zu Fuß abbildet. Das Medium Zine ist charakterisiert durch seine freie, ephemere Form, zu deren Affordanzen intermediale, räumlich funktionierende Seitenarchitekturen und -sequenzen gehören. Solche Selbstpublikationen zeichnet sich durch ihre Nähe und Konvergenz mit anderen Medien aus, wie dem Comic, dem Magazin, oder dem Blog. Bei Betrachtung der Menge an britischen Reise-Zines verdichten sich Parallelen zwischen dem Medium Zine und dem Modus der Psychogeografie – bzw. der diverseren „neuen Psychogeografien“: Beide sind höchst subjektiv und experimentell, verhandeln Themen wie Fiktionalität in Wahrnehmung und Erinnerung, Raum-Zeitlichkeit, physische Materialität, und können als therapeutische Praktiken gesehen werden. In ihrer experimentellen, offenen Form versuchen Psychogeografien unter Anderem, alternative Perspektiven räumlich wahrzunehmen – und Zines machen diese wiederum sichtbar. Die Doktorarbeit untersucht somit diese literarische Materialisierung von Reise- in der eigenen Publikationspraxis. Beispielsweise ist hierbei zu betrachten, inwiefern die wechselseitige Verbindungsachse von Autor:innen-Leser:innen in autographischen Zines die faktuale Reiseerzählung authentifiziert.

Publikationen

  • „Journeying the Page: The Psychogeography of Text and Image in the Zine.“ In: Mobile Culture Studies Themenheft „Reisebilder/Bilderreisen – zum Zusammenspiel von Text und Bild im Reisebericht“ (Graz: University of Graz, 2020) –> Elektronische Ressource
  • „Imagining the Arctic: Visual-Verbal Representations of the Polar North in Periodicals of 19th-century Britain.“ In: Representations of the West Nordic Isles: Greenland – Iceland – Faroe Islands (Hamburg: Wachholtz, i. E.)
  • „Binge Watching the World: Travel Television in the Age of Streaming.“ In: Travel, Writing, and the Media: Contemporary and Historical Perspectives, Routledge Studies in Cultural History (London: Routledge, 2022) –> Elektronische Ressource

Lehre

  • Durchführende der Reading Group „Affect and Emotion in Literature and Literary Theory“, WS 2020/21, Universität Freiburg
  • Sitzung zur Comictheorie im Proseminar „Gender in Contemporary Genres“ von PD Dr. Nicole Falkenhayner, SoSe 2020
  • Teaching Fellowship am University College Freiburg, Seminar: “Imagined Spaces: Self and Place in Twenty-First Century Writing”, SoSe 2019
  • Tutorium zur Vorlesung „Introduction to Literary Studies“, Begleitübung, WS 2016/17, Universität Freiburg

Vorträge

  • “Authenticating the Journey: The Intimate Materialities of Travel Zines”, Vortrag im Seminar “Comics Materialities: Towards New Possibilities of Reading, Looking, and Feeling” auf der Jahrestagung der American Comparative Literature Association, 16.-19. März 2023
  • „Neues Reisen – Neue Medien: Zu medialisierten Formen des Reisens in der Gegenwart“, Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Barbara Korte, 15. Juni 2022, Gemeinsame Veranstaltung der Eutiner Landesbibliothek und der „Freunde der Eutiner Landesbibliothek“
  • „Neue Psychogeographie: Inter- und Transmedialität in zeitgenössischen Fußreiseberichten“, Vortrag in Form eines Video-Essays in der Summer School „Reisen und Medien in Geschichte und Gegenwart“, 20.-21. Mai 2021, Ausgerichtet von der Eutiner Landesbibliothek und dem Forschungskolleg „Neues Reisen – Neue Medien“, Online
  • „Imagining the Arctic: Visual-Verbal Representations of the Polar North in Mid-Victorian Britain“, Conference „Representations of the West Nordic Isles: Greenland, Iceland, Faroes“, 20.-21. September 2019, Landesbibliothek Eutin, Schleswig-Holstein
  • „Feet, Street and Concrete: Expressing Corporeality through Psychogeographical City Walks in Oliver East’s Trains Are … Mint Comics“, Konferenz “Body in Motion, Travelling Bodies in Anglophone Literature”, 24.-25. Mai 2019, Université Paris 8/Saint Denis
  • „‚Walking Makes For Content‘: Psychogeographische Fußreisen in London zwischen Materialität und Diskurs“, Tagung „Touristifizierung urbaner Räume“, 22.-24. Mai 2019, Universität Freiburg
  • „Breaking Self-Surveillance through Psychogeography (in the Comics of Oliver East)“, Master Student Workshop „Experiencing Surveillance in Fiction and Theory“, 9. Juni 2018, Universität Freiburg

Preise & Stipendien

  • Cotter-Stipendium der Gladstone’s Library (2023)
  • Alumni Preis für herausragende Masterarbeit, Förderverein Alumni Freiburg e. V. (Januar 2019)
  • Forschungsstipendium der Bodleian Library/ Jesus College, University of Oxford (September 2018)
  • Scheffelpreis, Literarische Gesellschaft Karlsruhe (Juni 2012)

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anglistenverband
  • Deutsche Gesellschaft für das Studium britischer Kulturen (BritCult)
  • AG Comicforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft
  • British Association for Contemporary Literary Studies
  • European Association for the Study of Literature, Culture and the Environment
  • Radfahrverein 1922 Durchhausen e.V.